Elektroauto Ladestation – Die Besten im Vergleich


 

Ladestation elektroauto kaufen

Sie wissen nicht welche Ladestation zu ihrem E-Auto passt?

Keine Sorge, so geht es einigen Leuten, die auf der Suche nach einer Elektroauto Ladestation sind. Wir helfen ihnen die passende Ladelösung zu finden. Egal ob Ladekabel oder Ladestation, alle kompatiblen Elemente lassen sich ganz leicht Überblicken.

Wenn Sie bereits im Besitz eines Elektroautos sind, wählen Sie bitte im unteren Bereich die Automarke ihres Fahrzeuges aus. 

 

Made in Germany

BILD PRODUKT PREIS ANGEBOT
1 KeContactP20 92947 22kW Keba Ladestation Evse Typ2 6M Kabel B- Serie KeContactP20 92947 22kW Keba Ladestation Evse Typ2 6M Kabel B- Serie 940,07 € *

* inkl. MwSt. | am 9.08.2017 um 16:44 Uhr aktualisiert

2 KeContactP20 92337 4,6kW Keba Ladestation Evse Typ2 4M Kabel E- Serie KeContactP20 92337 4,6kW Keba Ladestation Evse Typ2 4M Kabel E- Serie 639,92 € *

* inkl. MwSt. | am 9.08.2017 um 16:40 Uhr aktualisiert

3 eMH3 eMH3 2045,00 € *

* inkl. MwSt. | am 9.08.2017 um 16:37 Uhr aktualisiert

4 ABL Wallbox eMH1 Basic mit Kabel EVSE511 (3,7 kW, inkl. 5m Kabel Typ 1) ABL Wallbox eMH1 Basic mit Kabel EVSE511 (3,7 kW, inkl. 5m Kabel Typ 1) 549,00 € *

* inkl. MwSt. | am 10.08.2017 um 3:26 Uhr aktualisiert

5 ABL Wallbox eMH1 Basic mit Kabel EVS563 (22kW, inkl. 5m Kabel Typ2) ABL Wallbox eMH1 Basic mit Kabel EVS563 (22kW, inkl. 5m Kabel Typ2) 790,00 € *

* inkl. MwSt. | am 10.08.2017 um 3:24 Uhr aktualisiert

6 KEBA AG KeContact P30 98125 Ladestation Typ 2 Buchse, 22 kW, b-series KEBA AG KeContact P30 98125 Ladestation Typ 2 Buchse, 22 kW, b-series 939,00 € *

* inkl. MwSt. | am 17.08.2017 um 22:03 Uhr aktualisiert

Ladestation Elektroauto – Was Sie unbedingt vor dem Kauf beachten müssen

Ladestationen für Elektroautos zu Hause werden immer beliebter. Wenn Sie eine Elektroauto Ladestation kaufen möchten, ist es aber gar nicht so einfach, die richtige zu finden. Damit Ihr Kauf kein teurer Fehlkauf wird, möchten wir Ihnen hier eine Hilfestellung an die Hand geben, wenn Sie eine sogenannte Wallbox kaufen möchten. Hier erhalten sie folgende nützliche Informationen zu den Themen:

 

  • stationäre und mobile Ladestationen
  • Ladeleistung
  • Steckertypen
  • Anschlussmöglichkeiten
  • Hersteller von empfehlenswerten Ladestationen

 

 

mobile Elektroauto Ladestation kaufenLadestationen mobil und stationär

Für Elektroautos können Sie stationäre und mobile Elektroauto Ladestationen kaufen.


Mobile Ladestationen

sind laienhaft ausgedrückt große elektronisch geregelte Netzteile, die je nach Modell an alle Steckdosen angeschlossen werden können. Sie verfügen zusätzlich zum Ladekabel über Steuerungs- und Sicherheitseinrichtungen. Sie werden als In-Kabel Kontrollbox oder kurz als ICCB bezeichnet. Dadurch kann das Auto nicht nur an herkömmlichen Steckdosen, sondern auch an CEE-Steckdosen (rote Kraftstromsteckdosen) oder an den blauen Campingsteckdosen geladen werden. Natürlich stehen CEE- Steckdosen nicht ohne weiteres zur Verfügung, können aber z.B. beim Urlaub auf dem Bauernhof genutzt werden. Blaue Campingssteckdosen finden sich sowohl in Deutschland als auch im Ausland auf jedem Wohnmobilparkplatz. Insofern sind Sie unterwegs flexibler, wenn Sie eine mobile Elektroauto Ladestation kaufen.

 

Ladestation für Elektroauto - 4

 

 

Zum Laden eines Elektroautos zuhause sollten nur stationäre Ladestationen eingesetzt werden. Theoretisch ist es möglich eine mobile Ladestation auch zu Hause zu betreiben. Es ist aber nicht empfehlenswert. Die Lebensdauer von Elektrogeräten wird normalerweise in Betriebsstunden angegeben. Mobile Ladestationen sind logischerweise vom Hersteller auf weniger Betriebsstunden ausgelegt als ein stationäres Gerät. Man kann es als Laie mit einem Fön und einem Heizlüfter vergleichen. Der Fön als Gerät im Kurzzeitbetrieb, ist auf deutlich weniger Betriebsstunden ausgelegt als der Heizlüfter. Trotzdem können beide bei bestimmungsgemäßem Gebrauch dieselbe Lebenserwartung in Jahren haben.

 

Ladestation elektroauto kaufen

 

 


Stationäre Ladestationen

werden dagegen fest installiert. Sogenannte Wallboxen werden beispielsweise an der Garagenwand oder an Stativen im Außenbereich befestigt. Sie sollten über eine eigene Stromversorgung aus dem Hausanschlusskasten und einen eigenen Fehlerstromschutzschalter, sowie eine eigene Sicherung verfügen. Wenn Sie eine hochwertige Elektroauto Ladestation kaufen, sind diese Schutzschalter bereits integriert.

 

 

 

 


 

Die Zukunft der Elektroautos – Innovation für zu Hause und im Straßenverkehrt

 

Verschaffen Sie sich einen Überblick, wie die Zukunft der E-Auto Industrie aussehen wird.

Welche Möglichkeiten bestehen bereits und welche Konzepte sollen zeitnah umgesetzt werden?

In dieser Dokumentation finden Sie geballtes Wissen, wie und wo Sie ihr Elektroauto zukünftig laden können.

Welche Kosten kommen auf Sie zu? Effiziente Nutzung von erneuerbaren Energien sollen durch Solar Systeme Kinderleicht zu Hause umsetzbar sein.

 

 

So laden Sie ihr Elektroauto zu Hause


 

Elektroauto Laden Zuhause – Ladeleistung

Wer eine Ladestation Elektroauto kaufen möchte, sollte darauf achten, dass die Ladeaufnahme des Autos mit der Ladeleistung der Ladestation übereinstimmt. Einige Elektroautos sind in der Aufnahme der Ladeleistung beschränkt, so dass das Aufladen an Ladestationen mit höherer Leistungsfähigkeit keine Zeitvorteile erzielt. Achten Sie also auf die Ladekapazität ihres Wagens, wenn sie eine Elektroauto Ladestation kaufen.

 

Elektroauto Laden Zuhause – verschiedenen Techniken

Prinzipiell können Elektroautos mit zwei verschiedenen Stromarten geladen werden:

Wechselstrom

Beim Wechselstrom unterscheidet man den „Normalsstrom“ aus der Haushaltssteckdose und den 400 V Drehstrom aus den sog. Kraftstromsteckdosen. Haushaltssteckdosen werden grundsätzlich nur mit einem Leiter betrieben. Dieser wird auch als Phase bezeichnet. Kraftstromsteckdosen besitzen drei Leiter bzw. 3 Phasen. Durch diese drei Phasen wird der sog. Drehstrom erzeugt.

Der Strom aus der Haushaltssteckdose kann mit einem Ladekabel oder einer ICCB übertragen werden. Hier kann in der Regel nur ein Strom von weniger als 3,6 KW übertragen werden. Dadurch erhöht sich nicht nur die Ladezeit, sondern je nachdem welche Verbraucher noch an dem Stromkreis der Steckdose hängen, löst ständig die Sicherung aus.

Gleichstrom

Das Laden mit Gleichstrom hat dem Laden mit Wechselstrom gegenüber den Vorteil, dass der Gleichrichter im Auto eingespart werden kann. Zusätzlich könne höhere Leistungen nahezu verlustfrei übertragen werden. Im Fahrzeug selber befindet sich dann nur noch ein Batteriemanagementsystem, dass mit der Ladesäule kommuniziert und so z. B. den Stromfluss begrenzt. Sofern nicht direkt aus Solaranlagen gewonnen, muss der Gleichstrom dann aber in der Tanksäule gleichgerichtet werden. Dies und die Tatsache, dass die Elektronik der Tanksäulen dann auf die verschiedensten Batteriemodule abgestimmt sein muss, machen diese Tanksäulen im Vergleich extrem teuer. Deswegen ist dieses System für die meisten Hausbesitzer uninteressant, wenn sie eine Ladestation Elektroauto kaufen möchten.

 

Elektroauto Ladestation kaufen- die Steckertypen

Weltweit gibt es etwa verschiedenen Steckertypen um Elektroautos zu laden, in Europa sind es immerhin nur 3 Steckertypen, die zum Einsatz kommen. Da die wenigsten Menschen ihr Elektroauto mit nach China oder in die USA nehmen, erwähnen wir diese Typen hier nur der Vollständigkeit halber.

Die Bezeichnung der verschiedenen Steckertypen wird u. a. in der Norm IEC 62196 oder DIN EN 62196 geregelt. Wenn Sie eine Elektroauto Ladestation kaufen möchten, sollten Sie vorher in der Betriebsanleitung Ihres Wagens nachschlagen, welcher Steckertyp für Ihr Fahrzeug der richtige ist.

 

sind die allgemein bekannten Stecker die auch an Haushaltsgeräten verwendet werden. Jedes Elektroauto kann mit ihnen geladen werden. Allerdings können so max. 3,6 KW fließen. Die sorgt nicht nur für eine lange Wartezeit, sondern erhöht auch die Chance einer Überlastung des Stromkreises. Sie werden mit einphasigem Wechselstrom betrieben.

haben ein blaues Gehäuse und wurden lange Zeit nur an Wohnmobilen und Campingwagen verwendet. Sie werden genauso wie Schukostecker betrieben. Allerdings sind die Steckverbindungen sicherer und wassergeschützer als Schukostecker.

werden dreiphasig angeschlossen. Dadurch entsteht der sog. Drehstrom. Je nach Absicherung mit 16 A, 32 A oder 63 A besitzen sie ein unterschiedliches Gehäuse, damit Geräte nicht versehentlich überlastet werden können.

 

 Das gängigste Stecksystem in Deutschland ist  TYP 2. Er wird bei allen deutschen Autoherstellern verwendet. 

Typ 1 LadekabelTyp 1 Stecksystem –oder SAE J1772

Dieses Stecksystem wird vor allem bei asiatischen oder amerikanischen Fahrzeugen verwendet. Es besitzt ebenfalls nur eine Phase. Meist handelt es sich dabei um Kabel die auf der einen Seite eine Typ 1- Kupplung besitzen (Fahrzeugseite) und auf der anderen Seite (Ladestation) einen Kupplung vom Typ 2. Auch bei einer Ladestation des Typ 1 sollten Sie auf die Ladeleistung Ihres Fahrzeugs achten, wenn Sie eine Elektroauto Ladestation kaufen möchten.

 


 

Typ 2 LadekabelTyp 2 Stecksystem oder Menneckes Stecksystem ( VDE-AR-E 2623-2-2)

Genau genommen heißt es eigentlich Typ-2- Menneckesstecksystem, da die Firma Menneckes auch eine Vielzahl anderer Steckvorrichtungen herstellt. Es ist das in Europa gebräuchlichste Stecksystem. Dabei handelt es sich von der Funktion her um einen erweiterten CEE-Kupplung, die zusätzlich mit 2 Leitungen ausgerüstet wurde. Diese dienen der Kommunikation zwischen Elektrofahrzeug und Ladestation.

Diese Steckerkupplung lässt sich per Adapterkabel auch für das Laden an einphasigen Ladestationen verwenden. Dadurch verlängert sich die Ladezeit aber immens.

 

Weitere Steckertypen:

Typ 3 – EV Plug Alliance


Dieses Stecksystem wird vor allem in Frankreich und Italien verwendet.

Auch dieses Stecksystem besitzt 7 Kontakte (dreiphasig), ist aber im Gegensatz zu den anderen Typen mit einer Sicherung gegen direktes Berühren der Kontakte ausgestattet.


Bei diesem System wurden die Steckersysteme des Typ 1 und des Typ 2 um eine Gleichstromaufnahmemöglichkeit erweitert.


Das japanische Schnellladesystem ermöglicht hohe Ladeleistungen durch Gleichstrom. Es findet aber fast nur innerhalb Japans Verwendung.


Beim Tesla Supercharger handelt es sich um eine Modifikation des Typ-2 Stecksystems. Es ist im Gegensatz zum Menneckes Stecksystem für die Verwendung von Gleichstrom vorgesehen. Tesla Supercharger sind nur für Elektroautomobile der Firma Tesla vorgesehen und nur als öffentliche Ladestationen vorhanden.

 

 

Anschlussmöglichkeiten – Vor- und Nachteile


  • An einer Haushaltssteckdose kann jedes Elektroauto geladen werden.
  • Nachteilig daran ist, die lange Ladezeit und die mögliche Überlastung des Stromkreises.

 

  • Wenn Sie eine mobile Elektroauto Ladestation kaufen, können Sie ihr Auto flexibler unterwegs laden.
  • Sie ist aber nicht zum Dauergebrauch geeignet.

 

  • Öffentliche Ladestationen ermöglichen ebenfalls das Laden des Elektroautos.
  • Hier ist die Ladeleistung aber oft sehr variabel und der Kilowattpreis höher als zu Hause.

 

  • Wenn Sie eine stationäre Elektroauto Ladestation kaufen, wird Ihr Auto zu Hause schnell und sicher geladen.
  • Nachteilig ist hier nur der eventuelle Installationsaufwand.

 

Ladestation Elektroauto kaufen – Empfehlenswerte Hersteller

 

ABL Sursum bietet Ladestationen für die Ladesysteme des Typ 1 und Typ 2 an. Für das Ladesystem Typ 1 wird eine Ladeleistung von 3,5 KW angeboten. Für das Ladesystem Typ 2 eine Ladeleistung von 11 KW oder 22 KW.

Die Modelle sind wetterfest, abschließbar und können durch einen Schalter ein- und ausgeschaltet werden. Die Länge der Anschlussleitung beträgt 5 m. Außerdem sind sie über eine RC 485 Schnittstelle mit anderen Ladestationen (dergleichen Firma) vernetzbar. Sie sind zum Gebrauch im privaten oder halböffentlichen Bereich bestimmt.

 

Die Firma Keba bietet ebenfalls Ladesysteme vom Typ 1 und Typ 2 an. Die Ladeleistung des Typ 1 beträgt hier bei entsprechenden Installationsvorrausetzungen aber 4,6 KW. Ladestationen des Typs 2 werden ebenfalls mit 11 KW oder 22KW Ladeleistung angeboten. Die Länge der Anschlussleitung variiert hier zwischen 4 m und 6 m. Sie sind ebenfalls wetterfest. Die Stationen sind sowohl zu Wandmontage als auch zur Montage auf einem Standfuß geeignet.

 

Wall-e bietet Wallboxen mit den unterschiedlichsten Leistungsmerkmalen an. Das Ladesystem Typ 1 wird hier mit 3,7 KW, 4,6 KW oder 7,6 KW Ladeleistung angeboten. Das Ladesystem Typ 2 verfügt hier je nach über eine Leistung von 3,7 KW bis zu 22 KW. Die Länge der Anschlussleitung beträgt bei allen Geräten 4 m. Die Geräte sind nicht nur wetterfest, sondern auch gegen Strahlwasser geschützt. Die Geräte verfügen über einen Ein- und Ausschalter.

 

Menneckes bietet nicht nur Stecksysteme für Ladestationen an, sondern auch komplette Ladestationen. Diese sind mit einer App für Smartphones oder Tablets ausgestattet, damit der Benutzer bequem von überall auf die Daten der Ladestation zugreifen kann. Außerdem kann so der Ladevorgang gestartet oder gestoppt werden. Mit verschiedensten Steuerungsprogrammen können die Energienutzung, bzw. die Energiekosten optimiert werden.

Menneckes bietet sowohl Ladestationen des Typs zwei und einer Kombination von Typ 1 und 2 an. Für Italien und Frankreich werden Wallboxen mit denen dort vorgeschriebenen Shuttern angeboten. Alle Wallboxen werden mit einer Leistung von 3,7 KW, 11 KW und 22 KW angeboten. Multifunktionsschalter zum Ein- und Ausschalten der Ladestation und zum Wiedereinschalten von internen Schutzschaltern. Alle Geräte verfügen über einen von außen ablesbaren Stromzähler. Dieser kann auch per App abgelesen werden. Die Geräte verfügen außerdem über verschiedene Autorisierungsmöglichkeiten:

  • Schlüsselschalter
  • RFID-Ladekarten mit lokaler Whitelist
  • Remote-Steuerung über die MENNEKES Charge APP

 


 Sie wissen schon was Sie haben wollen?

Wir finden für Sie den günstigsten Anbieter. Ganz einfach Preise vergleichen und Geld Sparen!